Home Ausstellungen
Ausstellungen

 

Tafers-Ausstellung-BB-IMG_3403-a

Kinderatelier in der Ausstellung Bruno Baeriswyl, Sensler Museum Tafers (Foto: B. Fasel)

 

 

Kunst ist immer noch ein elitäres Vergnügen.

 

Wenn wir als Lehrpersonen dieser provokanten These etwas entgegensetzen möchten, sollten wir den Kindern und Jugendlichen in ihrer schulischen Grundausbildung gelegentlich die Möglichkeit bieten, eine Kunstausstellung zu besuchen. Nur so können Schwellenängste überwunden und auch junge Menschen aus bildungsfernen Schichten mit Werken der bildenden Kunst konfrontiert werden. Regionale Museen und Galerien zeigen in ihren Sammlungen und Wechselausstellungen regelmässig auch neuere künstlerische Arbeiten, die spannende gedankliche und emotionale Zugänge ermöglichen und wie die Werke im öffentlichen Raum, inspirierende Anregungen für den Gestaltungsunterricht bieten.

 

Die Vorstellung, dass ein Museum in erster Linie dokumentarischen und konservatorischen Charakter haben muss, gehört wohl seit einigen Jahrzehnten der Vergangenheit an. Auch die Museen unserer Region nehmen die Bildungsverantwortung wahr und bemühen sich immer wieder didaktische Hilfestellungen für Schulklassen bereitzustellen. In mehreren Institutionen existieren museumspädagogische Dienste, die mit ihren Informations- und Arbeitsblättern, mit Kinderateliers und Klassenführungen Kinder und Jugendliche ins Museum locken möchten.

 

Am lebendigen kulturellen Schaffen sollen alle teilhaben können, – leisten wir unseren Beitrag dazu!